Ralf Seidel

,

Gesellschafter:
»Bewusstheit über die eigenen Stärken und Grenzen ist die Basis für erfolgreiche Führung!«

Mein schönstes Projekterlebnis

Schon seit mehreren Jahren sind wir bei einem großen Automobilkonzern für das weltweite Talentprogramm des mittleren Managements zuständig. Dadurch erhielten wir auch den Auftrag, verschiedene Workshops und Seminare zum Thema Global Responsible Leadership durchzuführen.

Besonders freut es mich, dass die Teilnehmer selbst bei so komplexen Themen immer wieder positives Feedback geben: Unsere Veranstaltungen seien praxisnah und die angebotenen Tools (Graves-Modell/Assess-Potenzialanalyse) für den beruflichen Alltag äußerst hilfreich.

Über die Zusammenarbeit mit dem Automobilkonzern erhielt ich außerdem die Einladung zur Konferenz der Global Responsible Leadership Initiative. Auf dieser Konferenz trafen sich die Leiter der weltweit bedeutendsten Business Schools, um die Trends für die Führungskräfte des 21. Jahrhunderts zu diskutieren. Ich hielt (auf Englisch) einen Vortrag und einen Workshop zum Thema „Leadership Transformation“ – das war zweifellos ein Highlight meiner Karriere.

Arbeitsschwerpunkte

Design und Umsetzung komplexer Veränderungsprojekte:
insbesondere Veränderungen in der Unternehmenskultur

Potentialanalyse und Entwicklung von Führungskräften

Berufserfahrung

Seit 2004 Geschäftsführender Gesellschafter
Detego, Hamburg
1999 – 2004 Niederlassungsleiter Hamburg, General Management
CSC Deutschland Akademie, Hamburg
1995 – 1999 Geschäftsführer und Inhaber
Trivalent, Hamburg
1993 – 1995 Freier Trainer und Berater
1991 – 1993 Stellvertretender Abteilungsleiter und Management-Berater
CSC Ploenzke Akademie, Kiedrich
1990 – 1991 Leitung Personalmarketing und Führungskräfteentwicklung
Ploenzke Gruppe, Wiesbaden

Projekterfahrung

Kulturmessung und Weiterentwicklung (Bankenbranche)

Entwicklung und Durchführung einer Kulturmessung für 5000 Mitarbeiter

Entwicklung einer Soll-Kultur mit dem Vorstand

Größte Herausforderung: Rollout der Ergebnisse an 300 Führungskräfte in einem sehr kurzen Zeitraum

Fusionsprozess und Großprojektbegleitung (Landesbank)

Konzeption und Umsetzung eines Wertesystems und eines gemeinsamen Rollenverständnisses zum Thema „Führung“

Die kritischen Projekte durch flankierendes Change Management zum Erfolg führen

Größte Herausforderung: Den Blick für das Wesentliche zu fördern und auch selbst zu behalten – trotz hohen Arbeitspensums und hoher Komplexität.

Globales Talentprogramm (Automobilbranche)

Dreierlei war zu konzipieren und umzusetzen: Potenzialanalyse mit telefonischem Feedback, Workshop, der das Erleben der zukünftigen Anforderungen ermöglicht, und Einzelcoaching

Größte Herausforderung: Diese komplexe Thematik möglichst standardisiert, aber trotzdem interkulturell kompatibel zu gestalten.

Bereichsentwicklungen (IT-Dienstleister)

Konzeption und Durchführung von Entwicklungs- und Coachingprozessen für Keyplayer

Implementierung eines neuen Dienstleistungsselbstverständnisses für die Kunden

Größte Herausforderung: Ein laufendes Kostenmanagement und verschiedene Großprojekte gleichzeitig in der Organisation umzusetzen.

Rollout von Projektmanagement (Versicherungsbranche)

Konzept und Durchführung von Rollout-Workshops für ca. 180 Projektleiter und ca. 80 potenzielle Auftraggeber der Fachbereiche und der IT

Konzeption und Durchführung einer Projektleiterkonferenz und Supervisionsworkshops für Projektleiter

Größte Herausforderung: Hohe Akzeptanz bei den Mitarbeitern zu erreichen – trotz der Rahmenbedingungen, die der Vorstand vorgegeben hat und den wenigsten Mitarbeitern bekannt waren.

Ausbildung

Studium der Wirtschaftsinformatik, Diplom-Wirtschaftsinformatiker
Würzburg